Chronische Schmerzen

Der chronische Schmerzpatient

wird in der Schulmedizin häufig nur mit seinen körperlichen Beschwerden gesehen und behandelt. Der psychische und geistige Zustand der Patienten wird dabei meist außer Acht gelassen.
Mein Ziel ist es, mit meinem ganzheitlichen Konzept beide Aspekte miteinander zu verbinden, um dem Patienten eine bestmögliche Wiederherstellung zu bieten. Dazu gehören nicht nur die Therapie, sondern auch die individuelle Beratung und Betreuung und die persönliche Zuwendung zum jeweiligen Patienten.

 

Mein Schwerpunkt liegt auf der Behandlung chronischer Erkrankungen und Schmerzen: Erkrankungen der Luftwege, Haut und Verdauung- und Darmerkrankungen, Schlafstörungen, Hormonstörungen, Stoffwechselstörungen, Allergien & Unverträglichkeiten, Herz- Kreislauferkrankungen, chronische Schmerzen des Bewegungsapparates: Ischialgien, HWS, BWS und LWS Syndrome, Schulter & Nackenschmerz, Gelenksarthrosen, und rheumatische Erkrankungen. Siehe auch auf meiner Seite die Colon-Hydro Therapie, Allergiebehandlungen und Erschöpfungszustände.

 

 

 

Regeneresen bei chronisch-degenerativen Krankheiten

Was sind Regeneresen?
Regeneresen bestehen ausschließlich aus biologisch aktiven Ribonukleinsäuren (RNS). Diese RNS sind wesentliche Bestandteile jeder Körperzelle. Sie sind dafür verantwortlich, daß die im Zellkern gespeicherten Bauanweisungen für das Wachsen und Erneuern der Zellen und die Ausübung ihrer Funktion korrekt umgesetzt werden. Im jungen und gesunden Organismus sind diese RNS in ausreichender Menge vorhanden. Im alternden Organismus hingegen geht – schon ab 40 Jahren— die Menge der körpereigenen RNS zurück. Ebenso gibt es eine Vielzahl von chronischen und chronisch-degenerativen Erkrankungen, bei denen ein deutlicher Mangel an RNS in den betroffenen Organen vorliegt. Dies trifft auch für ererbte oder erworbene Unter- bzw. Fehlfunktionen bestimmter Organe zu. In Form der Regeneresen kann man nun dem Körper gezielt die RNS der betroffenen Organe oder Organsysteme zufuhren. Es stehen dafür sowohl Regeneresen aus einzelnen Organen oder Organteilen als auch einige Organkombinationen, sowie die Spezial-Regeneresen zur Verfügung.

 

Akupunktur und TCM

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt der Köper als zusammenhängendes System, in dem alle Körperteile, Organe und Organsysteme durch Energiebahnen miteinander verbunden sind. Befindet sich der Energiefluss im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund. Zur Vorbeugung sowie zur Behandlung von Krankheiten ist Akupunktur und die Kräuterheilkunde

eine wissenschaftlich belegte Therapie. Zum Einsatz kommt die Akupunktur zum Beispiel bei Erkrankungen und Schmerzzuständen des Bewegungsapparates, Neuralgien, Migräne, Magen-Darm-Störungen, Erkrankungen des Urogenitalbereich, Atemwegs- und HNO-Erkrankungen, Allergien, chronischen Infekten, Schlafstörungen, Suchterkrankungen, Hormonstörungen und Erschöpfungszuständen.

Das Medizinische Taping

ist eine besondere innovative, revolutionäre und noch relativ neue Behandlungsmethode, die in vielen Bereiche zum Einsatz kommen kann und auf der erprobten Art der Anlage von Pflastern (engl. Tapes) beruht. Das medizinische Taping beinhaltet verschiedene Elemente aus Japan, Korea, Deutschland und den Niederlanden und wird eingesetzt bei: z.B. Entzündungen, Sportverletzungen, Überbelastungen, Schwellungen, akute und chronische Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates, muskuläre Verspannungen, Tennis-/Golfellenbogen, HWS-/LWS-Syndrom, Ischialgie, Kniebeschwerden, Lymphödem, Polyneuropathie, Migrände, Kopfschmerzen, Tinnitus, Arthrosen und vieles mehr.

Die Neuraltherapie

nach Huneke ist ein so genanntes "ganzheitliches Therapie- und Diagnosverfahren, welches durch die deutschen Brüder Ferdinand und Walter Huneke vor rund 80 Jahren entwickelt wurde. Ihr Ziel ist die Selbstheilung des Organismus über das vegetative Nervensystem mittels Injektionen eines kurz wirkenden Lokalanästhetikums. Die Neuraltherapie wird bei einer Vielzahl von Regulations- und Fuktionsstörungen eingesetzt, u.a. Rücken- Kopf und Gelenkschmerzen.

 

 

 

 

Die Neuraltherapie, Akupunktur, TCM, Regeneresenbehandlung und medizinisches Taping gehören ebenso wie die z.B.. Homöopathie und andere Naturheilverfahren in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.  In der Schulmedizin hingegen sind die oben genannten Therapieformen nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.