Dorn Breuss / med. Taping

Dorn Breuss

Bei Rücken- und Gelenksprobleme ist die Dorn-Breuss Behandlung eine schonende und sanfte Therapie. Der Behandlungsablauf erfolgt über den Beinlängenausgleich, die Breuss-Massage und die Wirbelsäulenausgleich. Der Patient kann wieder schmerzfrei, aufgerichtet und beweglicher werden. Eingesetzt wird diese Therapieform bei: Beckenschiefstand, Skoliose, Ischias, Hexenschuß, Ileosacral-Gelenkprobleme, Hüfte-, Knie- und Fußprobleme, LWS-Probleme, Schulterschmerzen, Tennisarm, HWS - Probleme, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinitus, Ohrrauschen, Hörsturz, Hör- und Sehprobleme,  Rücken-Probleme nach Operationen und Schuheinlagen.

Das medizinische Taping

Das medizinische Taping ist eine besonders innovative, revolutionäre und noch relativ neue Behandlungsmethode, die in vielen Bereichen zum Einsatz kommen kann und auf der erprobten Art der Anlage von Pflastern (engl.Tapes) beruht.

Das medizinische Taping beinhaltet verschiedene Elemente und Taping-Techniken aus Japan, Korea, Deutschland und wird eingesetzt bei Enzündungen, Sportverletzungen, Überbelastungen, Schwellungen, akute und chronische Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates, muskuläre Verspannungen, Tennis- / Golfellenbogen, HWS-/LWS- Syndrom, Ischialgie, Kniebeschwerden, Lymphödem, Polyneuropathie, Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus, Arthrose.

 

 

Die Dorn-Breuss Therapie und das medizinisches Taping gehören ebenso wie die z.B.. Homöopathie und andere Naturheilverfahren in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.  In der Schulmedizin hingegen sind die oben genannten Therapieformen nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.