Eigenbluttherapie & Ozon Sauerstoff Therapie

Bei der Eigenbluttherapie

handelt es sich um eine unspezifische Reiztherapie zur Umstimmung des Organismus und zur Steigerung der Selbstheilungskräfte. Dem Körper wird ein vorher entnommenes Blut wieder zurückgegeben, sodaß der Organismus mit sich selbst "konfrontiert" wird.  Das Blut kann in reinster Form, ozonisiert, potenziert oder mit homöopathischen Komplexmitteln verwendet werden. Die natürlichen Selbstheilungskräfte werden angeregt, die Selbstregulation wird verbessert und die Abwehrlage wird gesteigert. Die Eigenbluttherapie wird eingesetzt bei Schlafstörungen, Depressionen, Allergien, chronische Schmerzen, Hauterkrankungen, Durchblutungsstörungen und geschwächter Immunabwehr.

 

Ozon - Sauerstoff Therapie

ist eine segensreiche Therapie, in Begleitung von der Schulmedizin, bei Krebsbehandlung, Behandlung von chronischen Krankeiten, über die Revitalisierung bei Erschöpfungszuständen bis hin zur Behandlung von Durchblutungsstörungen wie z.B. die Makula Degeneration, Diabetes Mellitus, Potenzproblemen, Demenz, Rheumatismus und Leberschädigungen (Fettleber, hohe Cholesterine, Leberentzündungen) eingesetzt.

 

 

 

 

 

Anwendungsgebiete für die OZON-Therapie
1.  Arthrose aller Gelenke
2.  Arterienverkalkung der Herzkranzgefässe - Herzschmerzen
3.  Jede Art von Leberschädigung durch Giftstoffe oder Viren
4.  Durchblutungsstörungen der Arme und Beine und des Gehirns
5.  Nachbehandlung bei Schlaganfall (auch bei Lähmungen!)
6.  Rheumatische Erkrankungen  - z.B. Muskel- und Gelenkrheuma,
7.  Hohe Blutfettwerte
8.  Hoher Harnsäurespiegel = Gicht
9.  Hauterkrankungen verschiedenster Art
10. Augenerkrankungen, die durch Mangeldurchblutung entstanden sind.
11. Migräne
12. Schwindel
13. Verzögerte körperliche Erholung nach schweren Krankheiten
14. Krebs
15. Burn-out-Syndrom , allgemeine Abgeschlagenheit, Epstein-Barr
16. Sauerstoff-Verwertungsstörungen, wie sie bei Diabetes auftreten

Bei der großen Sauerstoff-Ozon Behandlung (Ozoneigenblutbehandlung) werden ca 50 ml bis 100 ml Blut mit einem geschlossenen Schlauchsystem in einen sterilen Behälter geleitet und dort mit frischem OzonSauerstoff-Gemisch durchsprudelt, deshalb wird dieses Verfahren auch “Blutwäsche” genannt. Es kommt zu vielfältigen Effekten: das Gasgemisch verändert die Eigenschaften der roten Blutkörperchen, diese können den Sauerstoff besser binden, was zu Durchblutungsverbesserungen in den kleinsten Gefäßen (Kapillaren) führt. Zudem verschiebt sich das Milieu in den Geweben, antioxidative Prozesse werden gestärkt, wodurch die freien Radikale (Ursache für den Alterungsprozess und mit-Ursache chronischer Krankheiten) besser bekämpft werden können. In der Regel empfehle ich eine Kur mit 8 bis 12 Anwendungen.

Die kleine Sauerstoff-Ozon Behandlung (Ozoneigenblutbehandlung) wird bei Allergien und Asthma und bei Rheuma - eigentlich bei allen Krankheiten, bei denen ein Reiz zur Umstimmung gesetzt werden soll, angewandt. Hier wird eine kleine Menge Venenblut mit Ozon-Sauerstoff-Gemisch gemischt und intramuskulär gespritzt. Wirkung ähnlich - aber intensiver - wie die normale Eigenbluttherapie.

Die OZON-Darminsufflation Ist nichts anderes als ein Einlauf mit Ozon-Sauerstoff Gemisch. Hier wird eine kleine Menge Ozon Sauerstoff Gemisch in einen kleinen Beutel abgefüllt und mittels Darmkatheter in den Darm eingebracht. Diese Therapieform wende ich bei Colitis ulcerosa, Proktitis, Fisteln, Hepatitis, Darmsanierung, Pilze,  und zur Immunstimulation an. Sie ist sehr hilfreich für jene, die Spritzen fürchten, hier ist die Darminsufflation eine echte Alternative.

Wie wirkt OZON im menschlichen Körper?
1. OZON hilft der Leber wesentlich bei der Entgiftung
2. OZON baut verstärkt Fette (Cholesterin und Triglyceride) ab
3. OZON verbessert den Stoffwechsel der Zellen
4. OZON baut den Harnsäurespiegel,  ab und senkt ihn nachhaltig
5. OZON verbessert den Blutfluss, baut Durchblutungsstörungen ab und verhindert neue Störungen
6. OZON reduziert die Verklumpung und der roten Blutkörperchen und verbessert den Sauerstoff-Transport und den Blutdurchfluss
7. OZON vermehrt das Angebot an Sauerstoff für das Gewebe und führt zu einer erhöhten Sauerstoff-Aufnahme
8. OZON tötet viele Arten von Bakterien, Viren und Pilzen und verhindert deren Neubildung

 

Die Ozon-Sauerstoff Therapie und Eigenbluttherapie gehört ebenso wie die z.B.. Homöopathie und andere Naturheilverfahren in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.  In der Schulmedizin hingegen sind die genannten Therapien nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.