Horvi Enzymtherapie - Schlangengift Therapie

 

Die Horvi-Enzym Therapie arbeitet mit Enzymen aus tierischen Rohstoffen (gereinigte Ent-Eiweißung von Giften) von Kröten-, Schlangen-, Spinnen- und Skorpiongiften. Diese Enzyme können auf die jeweilige Krankheit individuell eingesetzt werden. Diese verdünnten Enzyme werden bei vielen Autoimmunerkrankungen, rheumatischen Beschwerden, Wirbelsäulen und Gelenkerkrankungen, Allergien, Entzündungen, Hauterkrankungen und begleitend bei der Tumortherapie eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Horvi Enzym Therapie gehört ebenso wie die z.B. Akupunktur und andere Naturheilverfahren in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.  In der Schulmedizin hingegen ist die oben genannte Therapieform nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt.